Bericht von der Jahreshauptversammlung 2017

Vorstandswahlen bei der Schützengilde Bardowick

Jahreshauptversammlung 2017

 

Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Schützengilde von 1612 des Fleckens Bardowick e.V. am 15. Januar 2017 im Gasthaus Zum Anker standen neben den obligatorischen Berichten der einzelnen Funktionsträger und Spartenleiter auch die Vorbereitung des Schützenfest 2017 und wichtige Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Der 1. Vorsitzende Torsten Bardowicks zog in seinem Jahresbericht über das vergangene Schützenjahr eine positive Bilanz. Er konnte berichten, dass die Bardowicker Schützen alle Schützenfeste im Schützenkreis Wittorf und darüber hinaus bei weiteren befreundeten Vereinen gut besucht haben. Auch wurde wieder verstärkt an Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften teilgenommen. Insbesondere konnte er auch stolz berichten, dass es den Bardowicker Schützen wieder gelungen ist sämtliche Königstitel im Jahr 2016 zu besetzen, was in der momentanen Situation des Schützenwesens nicht als selbstverständlich angesehen werden kann. Damit sich diese positive Situation auch in Zukunft fortsetzt, wurde im Anschluss an die Jahresberichte, als es um die Festlegung der Rahmenbedingungen für das Schützenfest 2017 ging auch lebhaft um die Steigerung der Attraktivität des Schützenkönigs diskutiert. Um die Besetzung des Königs wieder attraktiver zu machen und den Kreis der Anwärterschaft auf diesen Titel zu erhöhen, wurde mit knapper Mehrheit beschlossen, die bisher lebenslang geltende Verzichtsmöglichkeit aller bisherigen Könige nur noch auf 3 Jahre zu beschränken. Weitere Anmerkungen und Vorschläge aus der Versammlung, die u.a. auf eine finanzielle Reduzierung der Belastungen des Königs zielen, wurden vom Vorstand aufgenommen und bis zur nächsten Versammlung im April soweit vorbereitet, dass darüber dann berichtet und entschieden werden kann.

 

Bei den Vorstandswahlen standen die Positionen des 1. Vorsitzenden und des Schriftführers zur Wahl. Beide Amtsinhaber, Torsten Bardowicks und Carsten Schünemann, erklärten ihre Bereitschaft für eine weitere Amtsperiode zu kandidieren und wurden von der Versammlung mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt. Damit kann die gute Vorstandsarbeit mit Kontinuität in den nächsten Jahren weiter gehen. In der Jungschützenabteilung, die in den vergangen Jahren eine sehr positive Mitgliederentwicklung genommen hat, wurde auch ein Generationswechsel eingeleitet. Der bisherige Kommandeur Sven Schröer stellte sich altersbedingt nicht mehr zur Wiederwahl und übergab die Leitung in die Hände des 19-jährigen Jonas Meyer. Er wurde mit großer Mehrheit zum neuen Jungschützenkommandeur gewählt. In seiner Doppelfunktion als Jungschützensportwart unterstützt  Sven Schröer noch ein Jahr den neuen Kommandeur. Für die Organisation des Kinder- und Jugendschützenfest wurden in das Organisationteam Katharina Grzywatz und Sven Zabell gewählt. Als stellvertretender Schriftführer wurde Dietrich Bardowicks wieder gewählt und als stellvertretende Damenleiterin wurde Yvonne Paro bestätigt.

Zum Schluss der Versammlung erfolgte noch ein Ausblick auf das Schützenjahr 2017. Neben dem eigenen Schützenfest Ende Juni steht als weiterer Höhepunkt das Jubiläumsschützenfest des Schützenkreis Wittorf auf dem Programm. Der Schützenkreis Wittorf feiert sein 50-jähriges Bestehen und wird dieses mit einem 2-tägigen Fest am 29. und 30. September 2017 in Handorf feiern. Hierauf freuen sich nicht nur die Bardowicker Schützen. Freuen können sich alle auch auf den nächsten Seniorennachmittag. Dieser findet am Mittwoch 01.03.2017 ab 15:00 Uhr im Schützenhaus statt.